Newsmeldungen

Wölfe Reserve holt ohne etatmäßigen Rückraum Punkt beim 26:26 (14:12) gegen den Turnerbund Oberhausen in der Landesliga

Jonas Kolski beim Spiel der Wölfe 2 gegen den Turnerbund Oberhausen

Heute war die Reserve der Wölfe Nordrhein zu Gast beim „bärenstarken“ und favorisierten Aufsteiger Turnerbund Oberhausen. Nach 20 Minuten rieben sich allerdings die Zuschauer in Oberhausen die Augen. Die Heimmannschaft erwies sich höchsten als „Miezekätzchen“ oder spielte wie Heimtrainer Tim Kullmann äußerte: „… höchstens auf Kreisliganiveau“. Das würde allerdings der Leistung des Teams von Carmen Feldmann nicht gerecht. Immer wieder düpierten die Jungwölfe den körperlich haushoch überlegenen Aufsteiger aus Oberhausen durch kluges und abgezocktes Handballspiel. TBO-Trainer Tim Kullmann war eins ums andere Mal stark erbost, anlässlich der Vorstellung seiner Schützlinge.

HSG Homberg/ Rheinhausen A1 siegt 34:27 (19:13) gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade A1

Stephan Eickmanns erzielte 5 Tore im Spiel gegen die JSG Hiesfeld/ Altdenrade A1

Nach der deutlichen 25:38 Niederlage gegen DJK Unitas Haan am vergangenen Wochenende nutzen die Trainer Burkhard Heesen und David Breuer die Trainingseinheiten dieser Woche, um an den erkannten Problemen zu arbeiten. Gegen den Lokalrivalen aus Hiesfeld/Aldenrade konnten die Trainer bis auf Bennett Hoffmanns, der verletzungsbedingt pausieren musste, auf den kompletten Kader zurückgreifen. Unsere Jungs waren vorgegewarnt, hatten sich die Hiesfelder doch in der Vorwoche gegen den TV Aldekerk mit 30:27 durchsetzen können. Neben der Wiedergutmachung für die Niederlage der letzten Woche wollten die Wölfe natürlich gegen den Nachbarn aus Hiesfeld den dritten Heimsieg in Folge einfahren.

Seiten